Projekt von Pro Juventute

Bild Pro Juventute - Drei Mädchen, verschiedener enthnischer Herkunft, die lachend am Boden liegen

 

Beratungsangebot pro Juventute Beratung+Hilfe 147

Kinder und Jugendliche haben im Alltag immer wieder mit persönlichen Problemen und Sorgen zu kämpfen. Dabei fällt es ihnen häufig schwer, offen darüber zu sprechen. Sei es weil sie niemanden haben, an den sie sich vertrauensvoll wenden können, aus Scham oder weil die Sorgen den engsten Familienkreis betreffen. Dabei kann es soweit gehen, dass die jungen Menschen nicht mehr wissen, wie es weitergehen soll.

Hier hilft Pro Juventute mit «Beratung+Hilfe 147». Das Sorgentelefon unterstützt Jugendliche und Kinder bei Fragen zu Familienproblemen, Gewalt, Sucht, Schule und Beruf sowie Liebe, Freundschaft und Sexualität – schweizweit an 365 Tagen und rund um die Uhr – anonym und kostenlos. Die 70 ausgebildeten Fachpersonen helfen vertrauenswürdig, niederschwellig und kompetent um die Sorgen zu lindern und Krisen abzuwenden.

Im vergangenen Jahr wandten sich so jeden Tag rund 400 Kinder und Jugendliche mit ihren Ängsten und Nöten an die Beratungsstelle. Dabei äusserten täglich zwei Jugendliche suizidale Absichten und durchschnittlich einmal pro Woche musste eine Krisenintervention ausgelöst werden, weil eine akute Gefährdung an Leib und Leben vorlag.



Zur Pro Juventute Website