Projekte von Winterhilfe

Mädchen mit Riesen-Schnee-Flocke vor dem Gesicht

 

Kleiderhilfe

Mit der Kleiderhilfe ermöglicht die Winterhilfe Menschen mit sehr eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten die Anschaffung von Kleidern und Schuhen. Dieses Angebot wird vor allem von Familien mit mehreren Kindern genutzt, die am Existenzminimum leben müssen. Die Kleiderpakete werden je nach Verfügbarkeit aus Secondhand-Beständen und neuen Waren zusammengestellt und den Begünstigten direkt nach Hause geschickt.

 

Ein Weihnachtsfest für alle

Finanzielle Not geht häufig einher mit sozialer Isolation. Dies ist insbesondere während den Festtagen eine grosse Belastung.. Damit dem entgegengewirkt wird, organisiert Winterhilfe Basel seit vielen Jahren ein Weihnachtsfest. Für 2018 wird diese Aktion ausgeweitet, indem schweizweit mehrere Weihnachtsfeste durchgeführt werden sollen. So kann in der dunklen und kalten Zeit ein wenig Wärme gespendet werden – für alle Alleingelassenen, unabhängig von Herkunft oder Religion.

 

Unterstützung Gesundheitskosten

Ausgaben für Gesundheitskosten sind in der Regel nicht vorhersehbar und belasten das Haushaltsbudget immer mehr. Menschen am Existenzminimum wählen für Ihre Versicherung oft das höchste Franchisemodell und haben im Falle einer Erkrankung zusätzliche finanzielle Sorgen zu tragen.. Dank einer Firmenspende lancierte die Winterhilfe 2013 das Projekt «Gesundheitskosten». Denn Menschen, die am Existenzminimum leben, sollen nicht mit ihren Sorgen alleingelassen werden. Die Winterhilfe leistet gezielt Unterstützung und zahlt beispielsweise Arztrechnungen oder den Selbstbehalt bei Spitalaufenthalten.

 


Zur Winterhilfe Website